Kenia mit Zollproblemen beim Potenz kauf

Noch eine Sache, der ich mir vor meiner Ankuft in Kenia überhaupt nicht bewusst war, ist, welche Zollprobleme der Staat wegen Potenzpillen haben kann. Es ist nämlich so, dass nicht alle Pillen ohne große Mühe nach Kenia importiert werden können. Erstmals müssen sie alle eine Kontrole bestehen, um überhaupt eine Chance zu haben, in Kenia zu landen. Das liegt daran, dass dieses Land relativ arm ist und dass die Versandskosten für Potenzpillen manchmal zu groß sind, dass sich der Versand überhaupt nicht lohnt. Da es sich um ein solches Land handelt, werden meistens auch Generika Produkte oder Fälschungen als die richtigen Pillen verkauft, weshalb bei der Zollkontrolle sehr große Probleme entstehen können. Das alles muss man bedenken, wenn man sich fragt, wieso der Preis so groß ist.

Die Pobleme gehen weiter

Doch nicht nur dabei kann man Probleme haben. Besonders wenn gefälschte Produkte in Kenia landen, kann das zu ungewünschten Nebenwirkungen führen, wofür dann die Zollkontrolle die Schuld bekommt. Aus diesem Grund sind diese Kontrollen so lang und sorgfältig. Mir tat es sehr leid, dass die Männer, die dort unter Potenzstörungen leiden, vielleicht keine Möglichkeit für die Behandlung haben. Es gibt zwar sehr viele Internetseiten, die einen Versand nach Kenia versprechen, doch in der Regel werden auch diese Bestellungen bei der Zollkontrolle überprüft, und wenn nicht alles stimmt, zurückgeschickt. Ich hatte also Glück, dass meine Pillen mich gefunden haben.

Veröffentlicht in Allgemein von familien